Anzeige

Weihnachtsmärkte 2017 in Braunschweig, Gifhorn und Wolfenbüttel

Ab dem 29. November 2017 erstrahlt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt für 29 Tage im vollen Lichterglanz. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
Anzeige

Der erste Advent steht vor der Tür und damit beginnt offiziell der Countdown auf das Weihnachtsfest. Um sich ordentlich in die Vorweihnachts-Stimmung einzuleben, braucht es aber vor allen Dingen eines: Den richtigen Weihnachtsmarkt. Während Wolfenbüttels Weihnachtsmarkt bereits am 28. November 2017 in die Saison gestartet ist, öffnen in Braunschweig und Gifhorn die Weihnachtsmärkte ab heute, den 29. November 2017 ihre Pforten für die Besucher.

Anzeige

Stadt Braunschweig

Vom 29. November bis 29. Dezember lädt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt Bewohner und Gäste der Löwenstadt wieder dazu ein, seinen ganz besonderen Zauber im Ambiente der historischen Gebäude rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode zu erleben. Am Mittwoch, 29. November, um 18 Uhr drückt Oberbürgermeister Ulrich Markurth symbolisch den roten Knopf auf der Bühne an der Burgplatztreppe und wird damit offiziell den Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2017 eröffnen. Traditionell wird das Erstrahlen der unzähligen Lichter vom feierlichen Läuten der Glocken des Doms St. Blasii. Insgesamt 29 Tage laden die 148 Stände und ein umfangreiches Kinder- und Kulturprogramm ein, den diesjährigen Weihnachtsmarkt zu genießen. In der Weihnachtswerkstatt vom 30. November bis 23. Dezember auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt können Kinder von vier bis zwölf Jahren nach Herzenslust basteln, backen und spielen, während ihre Eltern über den Markt oder durch die Innenstadt bummeln.

Am 2. Dezember steht bereits zum 13. Mal der Wunschbaum vor dem Braunschweigischen Landesmuseum. Braunschweigerinnen und Braunschweiger haben dann von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit auszuwählen, welchen der 250 Wünschen von Kindern und Jugendlichen der Remenhof gGmbH sie erfüllen möchten. Und auch sonst steht der 2. Dezember in der Braunschweiger Innenstadt ganz unter dem Motto: „Braunschweig zeigt Herz“. Besucher können spenden, dabei für den guten Zweck singen und mehr über die vielfältigen sozialen Projekte der Braunschweiger Wohlfahrtsverbände erfahren, denen die Spenden in diesem Jahr zugehen.

Weitere Advents- und Weihnachtsmärkte

Erstes Adventswochenende 2017

Landkreis Gifhorn

Stadt Gifhorn

In der weihnachtlich erleuchteten Gifhorner Altstadt wird vom 29. November bis zum 29. Dezember ein buntes Weihnachtssortiment mit Buden und Theateraufführungen geboten. Weihnachtsengel, Glühwein, Marzipan und andere Leckereien gehören ebenfalls dazu. Ein neues Beleuchtungskonzept verspricht eine besondere Stimmung: Bäume entlang des Markts werden angestrahlt, zusätzlich werden viele Fassaden der Altstadt festlich illuminiert.

Gifhorn als Lichterstadt soll zum Advent Gäste aus der ganzen Region anlocken. Foto: André Ehlers

Eine Eisbahn für kleine und große Kufenrutscher und ein Erlebnismarkt auf dem Marktplatz runden das vielseitige Angebot ab.

Die Eröffnung findet am 29. November um 16:30 Uhr auf der Bühne am Brunnen statt. Werktags ist der Weihnachtsmarkt von 11 Uhr bis 19 Uhr, sonntags von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Einige Stände haben täglich bis um 21 Uhr geöffnet.

Weitere Advents- und Weihnachtsmärkte im Landkreis

Erstes Adventswochenende 2017

  • Weihnachtsmarkt in Wasbüttel, am 2. Dezember ab 13 Uhr
  • Weihnachtsmarkt in Päse, am Feuerwehrgerätehaus, Bergstr. 2a in Meinersen, am 2. Dezember von 14 bis 18 Uhr
  • Weihnachtsmarkt der Gemeinde Ummern, Gemeindezentrum, Dorfstraße, am 2. Dezember ab 12 Uhr
  • Weihnachtsmarkt der Gemeinde Wagenhoff, Schützenplatz, Am Heidberg, am 2. Dezember ab 15:30 Uhr
  • Adventsbasar, Dorfgemeinschaftshaus Osloß, am 3. Dezember 14 bis 17 Uhr
  • Weihnachtsmarkt und Fischverkauf zum 1. Advent, Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses Osloß, am 3. Dezember ab 15 Uhr
  • Weihnachtsmarkt in Steinhorst, am 3. Dezember ab 11 Uhr
  • Weihnachtsmarkt in Müden, am Bürgerhaus/Backhaus, Hauptstr. 12 in Müden (Aller), am 3. Dezember von 11 bis 19.00 Uhr
  • Adventsmarkt in Groß Schwülper, am Bürgerzentrum und der Kirche, am 3. Dezember von 11 bis 18 Uhr

Zweites Adventswochenende 2017

  • Weihnachtsmarkt Hankensbüttel, in und um die St.-Pankratius-Kirche, am 9. Dezember von 14:30 bis 21 Uhr und am 10. Dezember von 10:30 bis 18 Uhr
  • Weihnachtsmarkt der Gemeinde Wesendorf, im und am Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf, Alte Heerstraße, am 10. Dezember ab 12 Uhr

Landkreis Wolfenbüttel

Vom 28. November bis zum 23. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt in Wolfenbüttel täglich von 11 bis 21 Uhr seine Pforten. Vor dem Wichtelhaus, auf der Bühne am Reiterdenkmal, soll auch in diesem Jahr Tag für Tag ein breit gefächertes Programm geboten werden. Regionale Chöre aller Altersklassen präsentieren sich und bereichern musikalisch die stimmungsvolle Atmosphäre, professionelle Sängerinnen und Sänger begeistern mit eigenen Versionen bekannter Weihnachtslieder, und das Weihnachtsmannorchester sorgt für ausgelassene Fröhlichkeit. Auf einen Besuch der kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher freuen sich Weihnachtsfee Mé und Weihnachtself Christoph ab dem 1. Dezember. Bürgermeister Thomas Pink und Vertreter der Religionsgemeinschaften werden die Eröffnung am Dienstag, 28. November, um 17 Uhr vornehmen. Der Chor Engelsgleich stimmt anschließend am weißen Flügel auf die Adventszeit ein.

Weitere Advents- und Weihnachtsmärkte im Landkreis

Erstes Adventswochenende 2017

Anzeigen
Anzeigen