Anzeige

Hier entsteht neuer Wohnraum im Landkreis Helmstedt

Auch wenn es im Landkreis Helmstedt durchaus auch Leerstand gibt, Neubauten sind hoch im Kurs. Foto: Pixabay (public domain)
Nicht nur die Stadt Helmstedt wächst, auch die Mitgliedsgemeinden des Landkreises Helmstedt vergrößern sich dank zahlreicher Neubaugebiete in ihren Ortschaften stetig ihre Einwohnerzahl. Hier haben wir die aktuellsten gelistet.

Anzeige

Samtgemeinde Grasleben

Gemeinde Grasleben

Insgesamt 40 neue Bauplätze werden zur Zeit in dem Baugebiet „Parkallee zwischen Allerthalweg und Walbecker Straße geplant. Die Grundstücke auf der Fläche des ehemaligen Gewerbegebiets (ehemals Sitz der Allerthalwerke) sollen eine Größe ab etwa 800 Quadratmetern haben. Grundstücksreservierungen sind derzeit noch nicht möglich. Eine Interessentenliste wird von der Samtgemeinde Grasleben, Frau Voigtländer (voigtlaender@grasleben.de), geführt. Vermarktet werden die Grundstücke von einem privaten Investor.

Gemeinde Querenhorst

Freie Grundstücke mit Größen zwischen etwa 530 und 640 Quadratmetern sind im Baugebiet „Im Kamp“ verfügbar. Weitere Informationen zu den Grundstücken sind bei der Eigentümerin Anette Täger-Farny erhältlich (Tel. 05365/8036, Email: a.taeger-farny@t-online.de).

Gemeinde Lehre

Ortschaft Groß Brunsrode

Aktuell in der Planung befindet sich das Baugebiet „Bockshornberg III„. Voraussichtlich 2018 wird dieses von der Niedersächsischen Landgesellschaft mbH aus Braunschweig erschlossen und vermarktet.

Ortschaft Lehre

Die Remmert Erschließungsgesellschaft mbH aus Braunschweig erschließt und vermarktet das Baugebiet „Boimstorfer Straße Süd“ in der Ortschaft Lehre.

Samtgemeinde Nord-Elm

Ansprechpartner für alle Baugebiete in der Samtgemeinde Nord-Elm ist Frau Lux (Telefon 05355/697-28 oder E-Mail Lux@Samtgemeinde-Nord-Elm.de).

Gemeinde Frellstedt

Im Frellstedter Baugebiet vermarktet die Samtgemeinde Nord-Elm noch 21 Grundstücke zwischen 564 und 1.199 Quadratmetern zu einem Quadratmeterpreis ab 18 Euro. Hinzu kommt eine Vorauszahlung auf den Erschließungsbeitrag von 13 Euro je Quadratmeter, eine Vorauszahlung von rund 7.500 Euro (differenziert je nach Größe des Baugrundstücks und auch nach tatsächlichen Kosten) für Beiträge und Anschlusskosten Frisch-, Schmutz- und Niederschlagswasser sowie die entstandenen beziehungsweise entstehenden Vermessungskosten. In den Grundstückskaufvertrag der Gemeinde Frellstedt soll auch eine Bebauungsverpflichtung aufgenommen werden.

Gemeinde Räpke

Fünf Bauplätze, zwischen 707 und 812 Quadratmeter groß, sind im Neubaugebiet „Bischofsberg“ noch frei und für einen Kaufpreis ab 18 Euro pro Quadratmeter zu erwerben. Im Kaufpreis sind die Erschließungskosten für die Straße in Höhe von 15 Euro je Quadratmeter noch nicht enthalten. Der Erschließungsbeitrag für die Lärmschutzwand sowie die Anschlusskosten und -gebühren anderer Versorgungsträger müssen zusätzlich entrichtet werden.

Süpplingen

Ebenfalls fünf freie Bauplätze stehen im Baugebiet „Vor dem Schierpke“ in Süpplingen zur Verfügung. Die Grundstücksgrößen variieren zwischen 731 und 874 Quadratmetern und der Quadratmeterpreis zwischen 19 und 24 Euro. Auch hier fallen zusätzliche Kosten, wie Erschließungskosten (15 Euro je Quadratmeter) und weitere Anschlusskosten und -gebühren an.

Samtgemeinde Velpke

Gemeinde Bahrdorf

Im Ortsteil Bahrdorf stehen im Baugebiet „Reuterbusch“ Bauplätze zur sofortigen Bebauung zur Verfügung. Verwaltet werden die Grundstücke vom Helmstedter Bau-Kontor (Am Mühlenberg 17 A in 38459 Bahrdorf). Für den Ortsteil Saalsdorf befindet sich derzeit ein Neubaugebiet in Planung.

Gemeinde Grafhorst

Auch in der Gemeinde Grafhorst befindet sich das Baugebiet „In den Morgen III“ noch in der Planung (Samtgemeinde Velpke und Niedersächsische Landgesellschaft mbH).

Gemeinde Groß Twülpstedt

Im Ortsteil Groß Twülpstedt laufen derzeit die Planungen für das Baugebiet „Ihlenkamp“ durch die Samtgemeinde Velpke und die Niedersächsische Landgesellschaft mbH.

Auch im Ortsteil Rümmer wird ein Baugebiet geplant – das Baugebiet „Parkstraße„.

Gemeinde Velpke

Während im Baugebiet „Bergrehme-Ost“ im Ortsteil Velpke bereits alle Bauplätze verkauft sind, sind die Grundstücke des Baugebiets „Am Friedhof“ im Ortsteil Meinkot in Kürze bebaubar. Interessenten richten sich an die EWW Baugebiete Erschließungs GmbH (Telefon 05306/1678).

Anzeigen
Anzeigen