Anzeige

Nachbarschaftszentrum Weststadt eröffnet im September

Katrin Oswald, Bauleiterin >Wiederaufbau<, Rolf Kalleicher, Vorstand BBG, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig Ulrich Markurth und Joachim Blätz, Vorstand >Wiederaufbau<) bei der Schlüsselübergabe. Foto: >Wiederaufbau< eG
Anzeige

Ab September 2017 setzt der Verein Stadtteilentwicklung Weststadt e.V. seine Quartiersarbeit am neuen Standort - dem Nachbarschaftszentrum Weststadt - fort. Katrin Oswald, Leiterin der Abteilung Neubau/Technische Dienstleistungen und Bauleiterin der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, überreichte im Rahmen der Fertigstellung den symbolischen Schlüssel an die Vorstände des Vereins.

Anzeige

„Wir freuen uns, dass wir mit der Schlüsselübergabe an den Verein einen weiteren Meilenstein in der Quartiersarbeit erreicht haben. Als Bauherr, Eigentümer und wenn man so will auch „Mieter“ ist das für uns als ›Wiederaufbau‹ ein ganz besonderer Tag. Der Verein Stadtteilentwicklung Weststadt e.V. ist ein wichtiger Bestandteil zur tollen Entwicklung der Weststadt und mit diesem neuen Zentrum werden wir die erfolgreiche Arbeit noch weiter verbessern können“, so Joachim Blätz, Vorsitzender der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG.

Auf dem 250 Quadratmeter großen Grundstück ist nun ein modern ausgestattetes Mehrzweckhaus entstanden. Herzstücke des Nachbarschaftszentrums sind der Saal (62 Quadratmeter) und das Foyer (69 Quadratmeter), die zusammengelegt werden können. Ein Bistro im Foyer stellt den zentralen Ort der Begegnungen dar. Dort werden eine Auswahl an Warm- und Kaltgetränken, Snacks und Kuchen angeboten werden. Gemeinsam mit einer Werkstatt (25 Quadratmeter) und einem Besprechungsraum (15 Quadratmeter) kann der Verein gemeinsam mit den Kooperationspartnern noch breitere Angebote in der Weststadt umsetzen. Die Räumlichkeiten können nach Inbetriebnahme für private Feiern angemietet werden.

Die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG ist als Bauherr für die Projektentwicklung, Realisierung und Investition verantwortlich. Die Gesamtkosten für den Bau des Nachbarschaftszentrums belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro. Die ›Wiederaufbau‹ trägt davon rund 800.000 Euro. Öffentliche Fördermittel von Bund, Land und Stadt decken die Differenz. Der Baustart erfolgte mit dem symbolischen Spatenstich Anfang Dezember 2016. Die feierliche Eröffnung wird stattfinden am Freitag, den 15. September 2017, von 16 bis 19 Uhr.

Anzeigen
Anzeigen