Anzeige

Kreative Ideen – 3D-Sterne falten

Die 3D-Sterne sind schnell und einfach zu falten. Fotos: Nicole Wiedemann
Anzeige

Unsere Redaktion ist im Sterne-Fieber. Und weil wir nur Sterne basteln wollen, für die erstens wenig Material und zweitens nicht viel Ausdauer benötigt wird, haben wir uns diesmal für die 3D-Sterne entschieden. Auch hierbei handelt es sich wieder um die Origami-Technik.

Anzeige

Das brauchen wir

Für die einfachen 3D-Sterne brauchen wir nicht viel:

  • Sternvorlage (wer sie nicht selbst zeichnen möchte, der findet diverse Vorlagen im Netz)
  • Tonpapier (in verschiedenen Farben) oder bedrucktes Papier
  • Falzbein (oder stumpfes Messer) und Lineal zum Falzlinien nachziehen
  • Schere

Je nach Größe des Sterns eignen sich Papiere in unterschiedlicher Dicke. Als Faustregel gilt: Je größer der Stern werden soll, desto fester sollte das Papier sein. Es muss sich dabei nicht unbedingt um extra gekauftes Papier handeln. Wunderbar lassen sich auch alte Notenblätter oder Buchseiten für kleinere Sterne verwenden. Auch Reste von Geschenkpapier können verbastelt werden. Für die größeren Sterne eignen sich Katalogseiten oder Pappverpackungen.

Wer es sich besonders einfach machen will, der greift zu einem Sternstanzer und spart sich somit das Ausschneiden der einzelnen Sterne. Das ist besonders dann hilfreich, wenn man viele dieser 3D-Sterne als Tischdekoration herstellen möchte.

Und so funktioniert es

Die Vorlage des Sterns zeichnen wir auf stabile Graupappe beziehungsweise etwas stärkeren Karton.

 

Mit der Schablone werden die Sterne auf Tonpapier übertragen und ausgeschnitten. Im Anschluss werden die Falzlinien mithilfe eines Lineals und eines Falzbeins von den Spitzen zu den jeweils gegenüberliegenden Seiten gezogen.

 

Nun werden die Falzlinien geknickt, so dass die Dreidimensionalität langsam Form annimmt.

 

Die langen Knicke, die in der Spitze enden, müssen beim fertigen Stern nach oben zeigen. Die kurzen Knicke, die bis zur Einkerbung zwischen zwei Spitzen verlaufen, werden nach unten gefaltet. Schon ist der einfache 3D-Stern fertig!

 

Die 3D-Sterne kann man in vielen verschiedenen Größen falten. Dazu druckt man eine Vorlage in verschiedenen Größen aus. Die Sterne können sowohl einzeln, in der Gruppe oder auch gestapelt dekoriert werden.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht regionalLeben.de!

Anzeigen
Anzeigen