Frühlings Landpartie auf Schloss Wolfsburg

Vom 12. bis 15. April 2018 veranstalten die m&a Messen & Ausstellungen Rainer Timpe GmbH zusammen mit der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) die Frühlings Landpartie auf Schloss Wolfsburg. Foto: messen & ausstellungen rainer timpe GmbH
Vom 12. bis 15. April 2018 veranstalten die m&a Messen & Ausstellungen Rainer Timpe GmbH zusammen mit der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) die Frühlings Landpartie auf Schloss Wolfsburg, teilt die WMG mit. 160 Aussteller präsentieren sich auf der Freiluft-Messe, haben Schmuck, Mode, Floristik sowie Dekoratives für Haus, Garten und Terrasse im Gepäck.

Dabei steht die Messe ganz unter dem Motto „Ein Festival der Sinne“. Sie widmet sich daher nicht nur dem entspannten Einkaufsbummel im Grünen, sondern bietet darüber hinaus auch beste Unterhaltung durch renommierte Künstler aus der Welt des Varietés, hervorragende Musiker verschiedenster Stilrichtungen und die Einbindung der am Schloss angesiedelten Kultur-Institute.

Zentrum der guten Unterhaltung bildet der Innenhof des Schlosses mit einer großen Bühne und vielen Sitzplätzen. Dort werden die „Mr. Moonlight Jazzband“ den Schlosshof rocken und die Herren Schultze und Schröder vom „WallStreetTheatre“ mit ihrer Jonglage-Show „Simply British“ und jede Menge Wortakrobatik glänzen. Ebenfalls dabei ist die Mezzo-Sopranistin Stefanie Golasch aus Bremen. Sie tritt zusammen mit der „Kleinen Dorfkap- pelle“ auf und bringt ein breites Repertoire an Melodien von der Klassik bis zu Lale Andersen mit. Ganz anders ist der Sound von „Tuba Libre“ aus Weimar: Sie haben sich der, wie sie selbst sagen, „Blechblasmusik der ungehobelten Art“ verschrieben und werden auf der Frühlings Landpartie mit ihrer spaßigen Art überzeugen. Rund um das Schloss werden dann neben den Ausstellern besonders die niederländische „Gänsekapelle“ mit ihren Tambourmajoren und die Stelzenkünstlerin Janine Jaeggi als „Grand Dame“ für Aufsehen und außergewöhnliche Fotomotive sorgen.

„Wir werden nach den dunklen Wintermonaten im frischen Grün des Schlossparks die Lebensgeister der Gäste wecken“, verspricht Veranstalter Rainer Timpe.
Auch die ortsansässigen Kultur-Institutionen verschreiben sich vier Tage lang dem „Festival der Sinne“. Besucherinnen und Besucher der Landpartie erhalten kostenfreien Eintritt in die, im Schloss Wolfsburg beheimateten, Kultur-Einrichtungen. Das Stadtmuseum Wolfsburg beteiligt sich mit Führungen zu den verschiedensten Themen und der Kunstverein Wolfsburg öffnet seine Pforten ebenso wie die Städtische Galerie, die wiederum zum „kulturellen Walk-Act“ durch den Skulpturenpark und ihre Ausstellung einlädt.

Ein besonderes Highlight bildet die große „Flowermodenschau“ am letzten Veranstaltungstag. Geboten wird eine Zeitreise vom Rokoko bis in die heutige Zeit mit ausgefallenen Roben aus den verschiedenen Jahrhunderten.

Auch für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt. Von regionalen Spezialitäten über deftige Hausmannskost bis zu köstlichem Lachs ist für Jeden etwas dabei. Freunde des guten Weines können sich darüber hinaus bei sachkundigen Winzern beraten lassen und die edlen Tropfen in Ruhe verkosten. „Mit der Landpartie Wolfsburg präsentieren wir in diesem Jahr eine Freiluft-Messe mit einem für Wolfsburg neuen Profil.“, erläutert Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG. „Wir freuen uns, mit dem Unternehmen m&a Messen & Ausstellungen Rainer Timpe GmbH einen Ausrichter gewonnen zu haben, der in Städten wie Bad Pyrmont oder Niendorf bereits Erfolge feiert und nun auch unsere städtische Veranstaltungslandschaft noch weiter mit Leben und qualitativen Angeboten füllen wird.“

Geöffnet ist die Landpartie von Donnerstag, den 12., bis Sonntag, den 15. April, an allen Tagen von 10 Uhr bis 19 Uhr. Die offizielle Eröffnung erfolgt am Donnerstag um 12 Uhr durch Bürgermeisterin Bärbel Weist. Der Eintrittspreis beträgt zehn Euro. Kinder bis 15 Jahre bezahlen in Begleitung Erwachsener keinen Eintritt. Hunde dürfen angeleint mit auf die Landpartie.

Anzeigen
Anzeigen