Anzeige

Erster Spatenstich beim 50-Millionen-Projekt „Langer Kamp“ in Braunschweig

Uwe Jordan, Frank Pohl, Michael Flentje, Dirk Rosskopf, Jürgen Brinkmann, Stefan Giesler, Ulrich Markurth, Matthias Golmer und Hartmut Rüdiger beim ersten Spatenstich. Foto: Nick Wenkel
Anzeige

Am 12. Mai 2017 erfolgte mit dem ersten Spatenstich der Baustart des Projekts "Langer Kamp" der Volksbank BraWo Projekt GmbH. Unter den zahlreichen Gästen war, neben Vertretern aus der Verwaltung sowie Repräsentanten der am Bau beteiligten Partnern, auch Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth vertreten. Er bezeichnete das neue Wohnungsquartier im Östlichen Ringgebiet als "Glücksfall".

Anzeige

Mehr als 60 Gäste begrüßte die Volksbank BraWo Projekt GmbH zum Baustart ihres Projekts „Langer Kamp“. Auch zukünftige Bewohner der attraktiven Eigentumswohnungen ließen sich den ersten Spatenstich „ihrer“ Baustelle nicht entgehen.

„Ein Wohnprojekt, das perfekt zu Braunschweig passt, weil es viele Vorzüge der Stadt widerspiegelt. Naturnah gelegen bietet es hohe Wohnqualität und ist optimal an die umfassende Infrastruktur angebunden“, fasste Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender des Volksbank BraWo, das Projekt in kurzen Sätzen zusammen. „Braunschweig erfährt als Lebensmittelpunkt eine stetig steigende Wertschätzung. Mit Projekten wie „Langer Kamp“ wird das Delta zwischen starker Nachfrage und Angebot von modernem Wohnraum verkleinert“, führte er weiter aus.

Markurth: „Ein guter Tag für Braunschweig“

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hob in seiner Rede die Vorzüge des Baugebiets hervor. Foto: Nick Wenkel

Anlässlich des Baustarts hielt Oberbürgermeister Ulrich Markurth eine Rede und brachte darin seine Überzeugung bezüglich des Projekts zum Ausdruck:

„Das Zwei-Standorte-Konzept des Klinikums und die Aufgabe der Gebäude am Langen Kamp hat sich in einer Situation, in der diese Stadt dringend neuen, attraktiven Wohnraum braucht, als Glücksfall erwiesen. Über 150 Wohneinheiten für ruhiges und hochwertiges Wohnen in viergeschossigen Stadthäusern wird die Volksbank BraWo hier nun bauen. In bester Lage, innenstadtnah, mit guter Infrastruktur und ÖPNV-Anbindung – und vor allem in direkter Nachbarschaft der Technischen Universität. Attraktiv sicher auch für viele Wissenschaftler. Ich freue mich darüber, dass gemäß des Ideenwettbewerbs und des Entwurfs von Giesler Architekten das alte Klinikumsgebäude mit seiner markanten Fassade bestehen bleiben kann. Und gefreut habe ich mich auch, dass in der Frage des Erhalts des alten Baumbestandes ein guter Kompromiss gefunden werden konnte“.

Idyllisch gelegen mit altem Baumbestand: Ein Teil davon wird erhalten bleiben. Foto: Archiv/ Sina Rühland

Das Quartier als lebendige Adresse

Die Umsetzung des städtebaulichen Konzepts, welches gemeinsam von der Stadt, Investoren und Architekten entwickelt worden ist, wird nun auf dem rund 20.000 Quadratmeter großem Areal des ehemaligen Klinikums an der Gliesmaroder Straße umgesetzt. Als Investor und Bauträger kommt der Volksbank BraWo Projekt GmbH nun die Aufgabe zu, das neue Wohnquartier mit seinen rund 150.000 Eigentums- und Mietwohnungen zu einer lebendigen Adresse zu entwickeln.

Das neue Wohnquartier soll sich in den alten Baumbestand einfügen. Bauträger: LK Projekt GmbH, Entwurf: Carsten Meier Architekten Stadtplaner, Visualisierung: Lewin Lorenz.

In der Planung des Quartiers ist ergänzend zu den Wohneinheiten ein Standort für die Nahversorgung mit Supermarkt und Cafénutzung (inklusive Verkaufsfläche) im nördlichen Teil des Grundstückes vorgesehen. Zusätzlich stehen nach Fertigstellung der Gebäude auf sechs Etagen etwa 3.600 Quadratmeter moderne Büroflächen zur Verfügung. „Die Nachfrage ist bereits größer als das Angebot“, erklärte Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo. Mit dem Startschuss des 50-Millionen-Projekts habe man in die Zukunft Braunschweigs investiert und trage hoffentlich dazu bei, die Stadt noch attraktiver zu machen.

Zusätzlich zu einer Fotogalerie finden Sie auf regionalBraunschweig.de auch ein Statement der planenden Architekten zum Baugebiet „Langer Kamp“.

Eine Übersicht der aktuellen Baugebiete und Wohnprojekte in der Stadt Braunschweig haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Hier entsteht neuer Wohnraum in Braunschweig

Anzeigen
Anzeigen