Anzeige

Eine Hängebrücke für den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg

Zu seinem zweiten Geburtstag bekommt der Baumwipfelpfad in Bad Harzburg eine 30 Meter lange Hängebrücke. Foto: Anke Donner
Anzeige

Der Baumwipfelpfad in Bad Harzburg wird zu seinem zweiten Geburtstag im Mai 2017 wieder um eine Attraktion reicher. Eine rund 30 Meter lange Hängebrücke verbindet dann zwei Punkte des Baumwipfelpfades miteinander. Einweihen wird die Hängebrücke der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Olaf Lies.

Anzeige

Seit seiner Eröffnung am 8. Mai 2015 haben bereits knapp 420.000 Besucher den Baumwipfelpfad erkundet. Zu seinem ersten Geburtstag wurde der Baumwipfelpfad um einen Glassteg, den SKYWALK, und den sogenannten Urknall (regionalGoslar.de berichtete) erweitert.

Die 30 Meter lange Hängebrücke, die als neue Attraktion den Pfad ergänzen wird, sei keine Hängebrücke im klassischen Sinne. Gäste, die die Brücke überqueren wollen, müssten dabei kleine Hindernisse, Balken und Seile überwinden. Das Wackeln der Brücke und der freie Blick nach unten, dürfte sein Übriges tun und den Nervenkitzel noch erhöhen.

„Wir freuen uns, dass wir es in den vergangenen zwei Jahren geschafft haben, unseren Pfad attraktiver zu gestalten und mit Neuerungen aufzuwarten. Die Idee zur Hängebrücke gab es bereits in der Anfangsplanung zum Baumwipfelpfad und wird eine tolle Ergänzung, die für Nervenkitzel bei großen und kleinen Besuchern sorgen wird“, sagen Bernd Vollrodt Geschäftsführer der KTW GmbH und Eva-Christin Ronkainen-Kolb, Leiterin des Baumwipfelpfades Harz.

Während der Sommeröffnungszeiten des Baumwipfelpfades, ab dem 01. April bis zum 31. Oktober, sind die Wipfel wieder von 09:30 Uhr bis 18 Uhr erlebbar. Der letzte Einlass erfolgt täglich bis 17 Uhr.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und lesen Sie auf regionalGoslar.de mehr zu den Ausflugszielen im Harz.

Anzeigen
Anzeigen