Anzeige

Der Garten im Juni 2018

Im Juni blühen die Margeriten. Foto: Pixabay (public domain)
Anzeige
Die sogenannte Schafskälte sorgt im Zeitraum vom 4. und 20. Juni häufig für deutliche Kälteeinbrüche durch kalte Polarluft. Für dieses Jahr ist die Schafskälte um den 11. Juni 2018 herum prognostiziert. Was es im Juni sonst noch im Garten zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Anzeige

Im Ziergarten

Zweijährige Sommerblumen aussäen

Für zweijährige Sommerblumen wie Bart-Nelken, Goldlack und Akelei ist jetzt im Juni der richtige Zeitpunkt sie auszusäen. Anschließend können sie im August/September vereinzelt und an ihren endgültigen Standort umgesetzt werden.

Clematis, Flieder und Rosen pflegen

Möchte man möglichst lange was von der wundervollen Blütenpracht seiner Clematis oder Rosen haben, der sollte ihnen die entsprechende Pflege zukommen lassen. Wie für viele andere Blütenstauden gilt auch bei diesen Pflanzen, dass das Entfernen der verwelkten Blüten die Samenbildung verhindert und die Pflanzen zur weiteren Blütenbildung anregt.

Bei Fliedersträuchern (Syringa) legt man durch das Ausputzen die Grundlage für eine üppige Blütenpracht im nächsten Jahr.

Nicht nur dass es schöner aussieht, wenn die alten braunen Blütenstände entfernt werden. Auch verhindert man dadurch, dass die ganze Kraft in die Ausbildung von Samen gesteckt wird. Foto: Nicole Wiedemann

Heckenschnitt

Ende Juni ist ein idealer Zeitpunkt, seine Form- und Laubhecken zurückzuschneiden. Die erste Wachstumsphase der Hecken und Sträucher ist abgeschlossen und somit erspart man sich in der Regel einen weiteren Schnitt im Jahr. Nur starkwüchsige Hecken müssen meist Ende August nochmal nachgeschnitten werden.

Im Nutzgarten

Gießen, gießen, gießen

Das gilt nicht nur für die Kübelpflanzen, sondern auch für die Obstbäume. Wer jetzt die Trockenheit unterschätzt, der hat bei der Ernte Einbußen. Besonders durstig sind Apfelbäume. Durch das Mulchen mit Rasenschnitt oder Rindenmulch kann der Verdunstung und somit einer Austrocknung der Erde entgegengewirkt werden..

Erdbeeren mit Stroh schützen

Um die Erdbeerpflanzen vor Schimmelbefall und Fäulnis zu schützen, sollte man sie jetzt auf Stroh betten. Das leitet die Feuchtigkeit weiter und hält zum Teil auch die gefräßigen Nacktschnecken fern.

Rhabarber und Spargel

Der Johannistag kennzeichnet am 24. Juni das Ende der Erntezeit für Spargel und Rhabarber. Den restlichen Sommer können diese beiden Pflanzen nun nutzen, neue Kraft über neue Blatttriebe zu tanken.

Tomaten ausgeizen

Wer ordentlich Tomaten ernten möchte, der muss seinen Pflanzen einiges an Pflege zukommen lassen. Zum einen müssen Tomaten an Schnüren oder Stäben aufgeleitet und angebunden werden. Dabei werden auch sie auch ausgegeizt, das heisst die jungen Seitentriebe werden aus den Blattachseln gebrochen. Ebenso werden vergilbte oder kranke Blätter sowie zur besseren Belüftung die unteren Blätter entfernt.

Die Offene Pforte

Wer noch Anregungen für seinen eigenen Garten benötigt, der findet sie mit Sicherheit bei einem Blick in einen der Gärten im Rahmen der Aktion „Die Offene Pforte“. Bei der Aktion handelt es sich um eine seit 2003 privat organisierte Veranstaltungsreihe, die in und um Braunschweig herum stattfindet.

Im Juni 2018 sind folgende Gärten für interessierte Besucher geöffnet:

2. Juni 2018 – Familie Schecker-Loch

von 13 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05331/7039068)

Astrid und Hans-Peter Schecker-Loch

Am Forst 5c in 38302 Wolfenbüttel

900 Quadratmeter Gartenvielfalt mit Schwedenhaus: Steingarten, Bonsais, Stauden, Rosen, Natursteinmauer. Angegliederte Kunstschule, Studio kann auf Wunsch besichtigt werden.

9. Juni 2018 – Familie Blohm/Müller

von 14 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (0531/796504)

Ruthild Blohm und Günther Müller

Kleine Straße 5 in 38116 Braunschweig

900 Quadratmeter ruhige Garten-Oase im Zentrum von Alt-Lehndorf. Mit Fachwerkhaus (1752), Ruheplätzen, Brunnen und Blumen umsäumtem Grillplatz an der Natursteinmauer.

9. Juni 2018 – Familie Schulpius/Ehreke

von 14 bis 23 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (0160/3553884)

Michèl Schulpius und Harald Ehreke

Julius-Konegen-Str. 11 in 38114 Braunschweig

2.000 Quadratmeter verborgener Garten im Häusermeer mit 100 verschiedenen Rosen, Clematis, Stauden und Buchsbaumhecken, alter Baumbestand, einem Teich, Lagerfeuerplatz, großes Insektenhotel und viele lauschige Sitzplätze.

10. Juni 2018 – Frau Hirschberger

von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (0531/4739040)

Regina Hirschberger

Wendentorwall 1 in 38100 Braunschweig

3.700 Quadratmeter stadtnaher Villenpark mit alten Buchen, Mammutbaum und Obstbäumen. Viele lauschige Pfade führen zu Rosen und originellen Staudenbeeten.

10. Juni 2018 – Familie Schimmel

von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05300/6462)

Petra und Ulrich Schimmel

Posthof 8c in 38122 Braunschweig-Geitelde

820 Quadratmeter großer Garten zum Entdecken von kleinen Überraschungen: zwischen Sträuchern, Stauden, Töpfen und Steinen, einem kleinen Teich mit Bachlauf sowie einer Trockensteinmauer sind sie zu finden.

10. Juni 2018 – Familie Warnat

von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05300/6336)

Maria und Manfred Warnat

An der Wasche 12b in 38122 Braunschweig-Geitelde

1.800 Quadratmeter Staudenvielfalt, Kletterpflanzen und Heckensträucher in verwinkelten Gartenräumen – mittendrin ein uriges Gartenhaus zum Arbeiten oder Kaffeetrinken und hinter Bäumen mit alten Apfelsorten eine kleine Galerie mit wechselnden Ausstellungen und musizierenden Blumenkindern.

16. Juni 2018 – Familie Beier

von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05341/92134)

Margrit und Günter Beier

Trittelhorn 16 in 38259 Salzgitter-Flachstöckheim

630 Quadratmeter großer Garten mit überraschender Vielfalt: Rosen, Stauden, Naturteich, lauschige Sitzplätze, Gemüseanbau auf kleinstem Raum in Erdgewächshaus und Hochbeeten. Selbstgearbeitete Steinfiguren und Gartenkeramiken setzen interessante Akzente. Keramikausstellung im Wintergarten. Kooperationspartner im BUND Terra-Preta-Schwarzerde-Projekt.

16. Juni 2018 – Familie Rieke

von 14 bis 18 Uhr

Christiane und Volker Rieke

Alte Dorfstr. 9 in 38324 Kissenbrück

10.000 Quadratmeter Große Parkbäume und Eibenhecken umschließen Gartenräume: Streuobstwiese, Küchengarten, Hühnerhof, durchflossen vom Bächlein Kisse mit Teichanlage.

17. Juni 2018 – Frau Germer gemeinsam mit Frau Hensling-Pohl

von 13 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache

Hedwig Germer, Telefon 05333/1765

Elmstr. 15 in 38173 Evessen OT Gilzum

Liane Hensling-Pohl, Telefon 05333/1553

Elmstr. 17 in 38173 Evessen Ot Gilzum

Komm doch mal rüber – zwei Gärten in direkter Nachbarschaft:

1.000 Quadratmeter Garten mit über 100 verschiedenen Rosen, naturnah gestaltet

900 Quadratmeter Garten mit Wegen durch Licht und Schatten

17. Juni 2018 – Familie Hühn

von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05307/3705)

Rita und Richard Hühn

Spelzkamp 18A in 38110 Braunschweig-Harxbüttel

300 Quadratmeter Reizvoll gestaltet bilden Haus und Garten eine Einheit. Vielfältige Akzente auf kleiner Fläche durch Sitzplätze, Pergola, Wasser und Kunst.

24. Juni 2018 – Familie Ahrens

von 14 bis 18 Uhr

Christina und Ingo Ahrens

Schulstr. 1 in 38162 Cremlingen OT Destedt

400 Quadratmeter Rosenromantik: viele unterschiedliche Rosen, ein kleiner Teich, Clematis, Hortensien, Stauden und lauschige Sitzplätze.

24. Juni 2018 – Familie Klemmstein

von 14 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05331/46169)

Gabriele und Jürgen Klemmstein

Fümmelser Str. 58 in 38304 Wolfenbüttel-Fümmelse

800 Quadratmeter verwunschener Bauerngarten mit altem Baumbestand und einem Teich mit Wasserlauf, eingefassten Buchsbaumbeeten und einer großen Vielfalt an Stauden und Gehölzen.

24. Juni 2018 – Familie Krause

von 11 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (0531/512484)

Martina und Uwe Krause

Äckernkamp 16 in 38112 Braunschweig-Völkenrode

600 Quadratmeter große Staudenbeete mit Zwiebelblumen, hinter Kletterrosen verborgene Hochbeete, Froschteich und eine Eulensammlung.

24. Juni 2018 – Familie Lange

von 12 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Absprache (05302/1713)

Sabine und Rainer Lange

Denstorfer Str. 3 in 38159 Vechelde OT Wedtlenstedt

2.000 Quadratmeter großer Hausgarten und parkähnliche Gartenanlage (5.500 Quadratmeter) wurden mit jeweils einem Teich, üppigen farblich abgestimmten Staudenrabatten, Rosen und Gehölzen angelegt.

 

Alle Termine und Adressen sind in ausliegenden Flyern oder unter www.offenepforte-braunschweig.de zu finden.

Anzeigen

Anzeigen