Anzeige

Das Sattelfest 2017: „Rauf aufs Rad. Rein in die Region.“

Bei hoffentlich gutem Wetter findet am Wochenende das regionale Radevent "SATTELFEST" statt. Foto: Pixabay (public domain)
Anzeige

Am kommenden Wochenende, am 13. und 14. Mai 2017, heißt es zum dritten Mal für die Region „Rauf auf’s Rad. Rein in die Region.“ Im Rahmen des vom Regionalverband Großraum Braunschweig und der Allianz für die Region initiierten SATTELFESTs können die Menschen ihre Region per Rad auf (neuen) Wegen erkunden und von einer anderen Seite kennenlernen. Dazu bieten die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Peine, Helmstedt und Wolfenbüttel sowohl zahlreiche Events vor Ort als auch geführte Radtouren an. Ziel von sechs der Touren ist das Museumsfest in Salzgitter-Salder.

Anzeige

Museumsfest Salder als Ziel vieler Sattelfest-Touren

An beiden Tagen des Wochenendes werden viele Radler aus der Region erwartet – unter anderem die Teilnehmer der sechs geführten Radtouren, die aus den Nachbarstädten und -landkreisen zum Museumsfest kommen. Wie Renate Vanis, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Städtischen Museums, berichtet, ist im Schafstall eine Ausstellung zum Thema Fahrrad aufgebaut: „Neben dem Laufrad von Drais sind auch ein Hochrad und andere Räder bis in die 80er Jahre ausgestellt.“ Am Wochenende werde die Ausstellung durch E-Bikes vom Autohaus Strube und das Velomobil der Ostfalia ergänzt, so Renate Vanis gegenüber regionalLeben.de. Weiterhin werde es eine Mit-Mach-Aktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs geben und ein mobiler Fahrradservice auf dem Museumsparkplatz eingerichtet sein.

Das 200-jährige Fahrrad-Jubiläums nehmen Institutionen, Verbände, Unternehmen, Städte und Gemeinden zum Anlass, unter dem Motto „ZeitReise“ an zwei Tagen abwechslungsreiche Events und Aktionen mit historischem, kulturellem oder zeitbezogenem Hintergrund anzubieten. Wo was los ist, haben wir hier für Sie aufgelistet:

Das Programm zum Sattelfest

Braunschweig
Samstag, 13. Mai 2017

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Geologisch-historische Radtour entlang der „Braunschweiger Achse“
  • Stadtgarten Bebelhof
  • Geführte Radtour „NaTOUR auf Zeitreise“
  • Radtour zum Museumsfest Schloss Salder

 

Gifhorn
Samstag, 13. Mai 2017

  • Geführte Radtour von Hankensbüttel nach Grußendorf zum Zweiradmuseum (Start um 10 Uhr am Kloster Isenhagen, Klosterstraße 2, Hankensbüttel)
  • Radtour: Große Stadtführung per Fahrrad (Start um 13.30Uhr am Schlossplatz 1, Gifhorn)
  • Themenroute „Geschichte im Dragen“ mit Verpflegungsstation und Besuch des Zweiradmuseums (Start um 10 Uhr am Zum Holzplatz, Sassenburg OT Triangel)
  • Aktion: STADTRADELN in Gifhorn

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Geführte Radtour von Jembke nach Grußendorf zum Zweiradmuseum (Start um 9.30 Uhr an der Sporthalle, Hoitlinger Straße 5, Jembke)
  • Geführte Radtour von Gifhorn zum Tankumsee (Start um 10 Uhr am Aldi-Parkplatz, II. Koppelweg, Gifhorn)
  • Aktion: STADTRADELN in Gifhorn

 

Goslar
Sonntag, 14. Mai 2017

  • Geführte Freizeitradtour durch das Neiletal zum Schloss Salder
  • Geführte Radtour 10 Jahre Radfahren am grünen Band
  • Aktion: Testfahrten mit dem e-Montainbike

 

Helmstedt
Samstag, 13. Mai 2017

  • Radtour: City by Bike – Die Stadtführung via Rad (Start um 10 Uhr am paläon, Schöningen)
  • Geführte Radtour: Entdecken Sie die Schätze der Romanik! (Start um 10 Uhr am Vor dem Kaiserdom, Königslutter am Elm)
  • Radtour: Zeitreise durch den Nord-Elm (Start um 14 Uhr am Freibad Räbke, Einstieg in die Tour in den Gemeinden Frellstedt, Räbke, Süpplingen, Süpplingenburg, Warberg und Wolsdorf möglich)

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Radtour „Grenzenlos – Rundkurs Deutsche Einheit“ (Start um 10 Uhr am Rathaus Helmstedt, Markt 1, Helmstedt)
  • Begleitete e-Bike-Tour oder auch normale Radtour: Zeitreise ins Heesebergmuseum mit Spargelessen (Start um 10 Uhr am Burgplatz 1, Schöningen)

 

Peine
Samstag, 13. Mai 2017

  • Radtour: SATTELFESTtour Peine
  • Geführte Radwanderung: ZeitReise durch Ilsede

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Geführte sportliche Geländetour: Hüttengelände im Wandel der Zeit
  • Radtour zum Museumsfest Schloss Salder durch das Peiner Land

 

Salzgitter
Samstag, 13. Mai 2017

  • Museumsfest im Schloss Salder

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Museumsfest im Schloss Salder
  • Geführte Radtour: Entlang der Innerste bis zum Museumsfest Schloss Salder
  • Geführte Radtour: Mit dem Fahrrad zum Museumsfest

Richard Köhler (Tourenleiter ADFC Salzgitter), Sven Strube (Geschäftsführer Autohaus Strube GmbH), Hendrik Weber (Öffentlichkeitsarbeit AOK), Lutz Tabert (Kreisvorstand ACE), Heinz Motruk (Vorstandsvorsitzender ADFC Salzgitter) und Nicole Lüdicke (Referentin WIS Salzgitter) freuen sich auf das Fahrradwochenende im Mai. Foto: Antonia Henker

 

Wolfenbüttel
Samstag, 13. Mai 2017

  • Geführte Radtour: Auf grünen Wegen zum Südsee und zurück
  • Freizeitveranstaltung: Fahrradtage 2017 auf dem Rittergut Lucklum

Sonntag, 14. Mai 2017

  • Fahrradtage 2017 auf dem Rittergut Lucklum
  • Geführte Rittergüter-Tour von Schöppenstedt zum Rittergut Lucklum
  • Geführte naturkundliche Fahrradtour durch die Herzogsberge
  • Radtour: SATTELFEST 2017 – Museumsfest im Schloss Salder
  • Geführte Radtour: Gemeinsam zum Schloss Salder

 

Wolfsburg
Samstag, 13. Mai 2017

  • Geführte Radtour: ArchitekTOUR (Start um 10.30 Uhr am Imkerhaus Vorsfelde, Wolfsburg)

Sonntag, 14. Mai 2017

Das ganze Programm für das Sattelfest finden Sie auf der Seite des Sattelfests und auch auf unseren Lokalausgaben von regionalHeute.de.

200 Jahre Fahrrad – Ein kurzer Abriss der Fahrradgeschichte

Was vor 200 Jahren im Jahr 1817 mit einem Laufrad aus Holz begann, entwickelte sich zu einem nicht mehr wegzudenkenden Fortbewegungsmittel: dem Fahrrad. Weltweit ist dies das meist genutzte Transportmittel. Als Erfinder des Fahrrads radelte der Baden-Württemberger Karl Drais erstmals am 12. Juni 1817 auf einer Laufmaschine (Draisine) durch Mannheim.

Während das Laufrad ohne Pedale sich nicht durchsetzen konnte, fand das erste Fahrrad mit Tretkurbel, das Velociped, großen Anklang um 1861. Das um 1870 aufkommende Hochrad konnte sich trotz seiner Schnelligkeit nicht durchsetzen. Zu groß war die Verletzungsgefahr bei einem Sturz aus der Höhe.

Das Hochrad (vorne im Bild) sowie zwei Niederräder sind Teil der Fahrrad-Ausstellung im Museum Schloss Salder. Foto: Nadine Munski-Scholz

Bereits seit 1885 gibt es das heutige Fahrrad in seiner Form, allerdings noch mit Vollgummireifen. Beim sogenannten Niederrad setzte man auf Sicherheit. Wenige Jahre später, 1888, werden die Vollgummiräder durch aufblasbare Reifen ersetzt und machen das Fahrradfahren noch komfortabler. Ende des 19. Jahrhunderts (1899) kommt das erste Damenrad mit nach unten gebogener Stange auf den Markt und erleichtert den berockten Damen das Aufsteigen.

Das erste Radrennen der Tour de France findet auf extra dafür konzipierten Rennrädern am 1. Juli 1903 statt – der Auftakt für eine bis heute anhaltende Leidenschaft. Lange Zeit tut sich in der Fahrradgeschichte nichts, bis in den 60er Jahren die ersten BMX-Räder, beziehungsweise ihre Vorläufer, und einige Jahre später die Bonanzaräder die Straßen unsicher machen. In den 80er Jahren verhilft das Mountainbike dem Fahrrad wieder zu mehr Beliebtheit und animiert dazu, das Auto öfter mal stehen zu lassen und die Freizeit im Sattel in der Natur zu verbringen. Bereits seit den 90ern Jahren befinden sich die elektronisch angetriebenen Fahrräder, die sogenannten E-Bikes, auf dem Vormarsch und erobern im Jahr 2017 zunehmend die Straßen.

Übrigens: Die Urform des Fahrrads ist auch heute noch beliebt – zumindest bei den Kindern.

Laufrad Kinder Bewegung Fahrrad Straßenverkehr Verkehrssicherheit Foto: Nicole Wiedemann

Mit dem Laufrad unterwegs. Foto: Nicole Wiedemann

Anzeigen
Anzeigen