Anzeige

3. Salzgitter Energietage 2017: Energie effizient nutzen

Die Salzgitter Energietage gehen in ihre dritte Ausgabe. Foto: Stadt Salzgitter
Anzeige

Mit einem Impulsvortrag starten die Salzgitter Energietage am Montag, den 23. Oktober 2017 um 19 Uhr im Rathaus Lebenstedt in die dritte Runde. Dieses Jahr stehen die bis einschließlich 27. Oktober 2017 stattfindenden Energietage unter dem Motto "Energie effizient erzeugen, bereitstellen und nutzen". Zusammen mit ihren Projektpartnern bietet die Stadt Salzgitter ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Mitmachaktionen und Praxisbeispielen mit Erfahrungsaustausch an.

Anzeige

Klaus-Dieter Sievers, Geschäftsführer von Dr. Graband und Partner, spricht zur Eröffnung über das Thema „Vielfalt der Sanierungsmöglichkeiten von Bestandsbauten mit dem Ziel, den Energiebedarf und das Arbeitsklima zu verbessern“, über das er anschließend mit Gerd Kunze, Kreishandwerksmeister, Prof. Dr. Thomas M. Cerbe vom Institut für Verkehrsmanagement der Ostfalia und Jan Holzenbecher, Klimaschutzmanager der Stadt Salzgitter, diskutiert. Moderiert wird diese Veranstaltung von Patrick Nestler, Geschäftsführer der Regionalen EnergieAgentur. Abgeschlossen wird dieser Tag dann durch die in Salzgitter bereits bekannte Band Elisar.

Veranstaltungen

Bis zum 27. Oktober 2017 bieten die Stadt und die Projektpartner verschiedene Veranstaltungen an: Vorträge über die Gewinnung von Solarstrom auf dem Dach, die Möglichkeiten der Speicherung und der Nutzung sowie die maßgeschneiderte Förderung gehören ebenso dazu wie über „Kontrollierte Be- und Entlüftung von Wohngebäuden.“ Darüber hinaus gibt es Praxisbeispiele und Erfahrungsaustausch; Aktionen für Kinder und Jugendliche und einen besonderen Wettbewerb der Regionalen Energie- und Klimaschutzagentur (reka). Im Artium des Rathauses sind neben der reka viele weitere Firmen und Institutionen mit Informationsständen rund um das Motto „Energie effizient erzeugen, bereitstellen und nutzen“ zu finden. Vor dem Rathaus in Lebenstedt wird der Energieberatungsbus stehen und Tipps und Informationen rund um das Energiesparen bereithalten. Eine Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale steht für kostenlose Beratungen (von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr) zur Verfügung. Anmeldungen sind möglich bei dem Klimaschutzmanager der Stadt Salzgitter Jan Holzenbecher (jan.holzenbecher@stadt.salzgitter.de).

Geöffnet ist das Rathaus am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 8 bis 13 Uhr.

Hintergrund

Die Energietage sind ein Bestandteil der Klimaschutzaktivitäten der Stadt Salzgitter und finden seit 2013 alle zwei Jahre statt. Zusammen mit den Projektpartnern Berufsbildende Schulen Fredenberg (BBS), WEVG, WIS, Kreishandwerkerschaft, Ostfalia Hochschule, Energiekompetenzzentrum, Regionale Energieagentur (REA) und die Regionale Energie- und Klimaschutzagentur (reka) lädt die Stadt Salzgitter alle Interessierten zu den kostenlosen Veranstaltungen ein.

Hinweis: Am 26. Oktober 2017 wird die energieeffiziente Wasserstoffproduktion bei der Salzgitter Flachstahl GmbH vorgestellt. Hierfür ist eine vorherige Anmeldung unter lahmann.s@salzgitter-ag.de oder telefonisch unter 05341 / 213306 bis spätestens 20.10.2017 erforderlich.

reka-Wettbewerbe

Im Rahmen der 3. Energietage Salzgitter startet die Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. Braunschweig (reka) zwei Wettbewerbe und sucht nach dem jeweils ältesten im Einsatz befindlichen und noch funktionstüchtigen Fernseher beziehungsweise Kühlschrank. Die Aktion soll darauf aufmerksam machen, dass Haushaltsgeräte neben der Beleuchtung die größten Stromverbraucher in Privathaushalten sind (sie würden rund 40 Prozent der gesamten Energiekosten ausmachen). Der Wettbewerb soll den Umstieg auf stromsparende Gerät belohnen. Teilnehmen kann jeder Bürger der Stadt Salzgitter am Stand der reka im Atrium des Rathauses Salzgitter innerhalb der Energietage.

Fernseher 

Wer belegen kann, dass er eines der ältesten Geräte der Stadt besitzt, bekommt einen Gutschein im Wert von 750 Euro für ein neues, hocheffizientes Gerät geschenkt. Zugelassen sind nur funktionstüchtige, in Betrieb befindliche Serienmodelle. Als Nachweis kann eine Kaufquittung oder die Betriebsanleitung eingereicht werden. Bei Fernsehgeräten gibt die TV- Seriennummer, die meistens mit einem Aufkleber an der Rückseite des Geräts angebracht ist, Auskunft über das Alter. Entscheidend ist das Herstellungsjahr. Einzureichen für den Wettbewerb sind ein Foto des Gerätes, Angaben zu Hersteller, Baujahr, Typ und Größe sowie Kaufquittung oder Betriebsanleitung oder die Angaben auf dem Typenschild. Gibt es mehrere gleich alte Geräte entscheidet das Los.

Kühlschrank

Für die Teilnahme am Wettbewerb benötigt werden auch hier ein Foto sowie Angaben zu Hersteller, Baujahr, Typ und Größe des Kühlschranks. Als Nachweis kann wie beim Fernseher eine Kaufquittung oder die Betriebsanleitung eingereicht werden. Es ist auch möglich, das Typenschild ausfindig zu machen: dieses ist meistens im Innenraum an der linken Seitenwand bei den Gemüseschalen angebracht. Entscheidend ist laut reka das Herstellungsjahr. Bei mehreren gleich alten Kühlschränken entscheidet das Los. Dem Gewinner bietet der Verein den Ersatz des Altgerätes gegen ein neues, hocheffizientes A+++ Gerät an.

Wer bei den Energietagen nicht dabei sein kann, kann seine Unterlagen inklusive Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, Mailadresse) auch per E-Mail schicken, an kontakt@r-eka.de . Einsendeschluss ist der 27. Oktober (Poststempel). Den Rechtsweg schließt der Verein aus. Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt durch die Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V. Braunschweig.

Anzeigen
Anzeigen